• OSZ Mals (Foto: Jonas Marseiler)
  • OSZ Mals (Foto: Jonas Marseiler)
  • OSZ Mals (Foto: Jonas Marseiler)
  • OSZ Mals (Foto: Jonas Marseiler)
  • OSZ Mals (Foto: Jonas Marseiler)
  • OSZ Mals (Foto: Jonas Marseiler)
  • OSZ Mals (Foto: Jonas Marseiler)
  • OSZ Mals (Foto: Jonas Marseiler)

Judith Mair bei Badminton German Open

Judith Mair, Badmintonspielerin aus Mals, sorgte in dieser Woche für Furore. Mit ihrer Partnerin Martina Corsini aus Mailand nahm sie am Yonex German Open Turnier in Mühlheim an der Ruhr teil, ein A300 Top Turnier, wo die Besten der Besten aus der ganzen Welt eingeschrieben waren. Schon seit langem konnte sich keine Spielerin aus Italien für ein so hohes Preisgeld-Turnier qualifizieren .– Judith ist es dieses Mal geglückt,– nicht nur im Damendoppel sondern sogar auch im Dameneinzel. Durch die Disqualifikation der russischen Delegation und durch Absage von Carolina Marin ist sie ins Hauptfeld gerutscht. Sie konnte die Gunst der Stunde nutzen und hat mit ihrer Doppelpartnerin das Auftaktmatch gegen zwei Spielerinnen aus Indien sensationell gewonnen: 21:9 und 21:10, und zog mit diesem Ergebnis ins Achtelfinale. Gegen das Damendoppel aus Thailand, (Nummer 8 der Weltrangliste) war dann Endstation. Im Dameneinzel verlor sie hingegen das Auftaktmatch gegen die Belgierin Lianne Tan 21:8 und 21:8. Judith konnte trotzdem hoch zufrieden sein, da sie viele Weltranglistenpunkte sammeln konnte und im Damendoppel mit diesem Ergebnis fast sicher in die Top 100 rutschen wird. Im Dameneinzel kommt sie den Top 200 immer näher. Judith hat im letzten Jahr in Mals die Matura mit Höchstpunktezahl 100 geschafft und ist seit August nach Mailand zum Badminton Olympiastützpunkt gezogen. Bis dahin trainierte Judith in Mals am südtiroler Trainingsstützpunkt des ital. BadmintonVerbandes CTT (Centro Tecnico Territoriale) in Zusammenarbeit mit dem Oberschulzentrum von Mals und vom Land unterstützt.
Das ehrgeizige Ziel von Judith ist die Olympiaqualifikation 2024 in Paris.

Judith Mair, Martina Corsini
Judith Mair