• Bild

Bronze bei den Mittelmeerspielen

Mittelmeerspiele 2018 - Lukas Osele, Kevin Strobl

Tarragona (Spanien) 2018:
Die Mittelmeerspiele sind ein sportliches Großereignis, an dem die an das Mittelmeer angrenzenden Nationen in 33 verschiedenen Disziplinen teilnehmen. Sie finden alle vier Jahre statt.
Lukas Osele und Kevin Strobl, beide Absolventen des OSZ Mals, gewinnen im Herrendoppel die Bronzemedaille und bescheren dem italienischen Badmintonverband die erste Medaille bei einem solchen Großevent.
54 Minuten dauerte es im „kleinen Finale“, bis der Sieg gegen die Portugiesen Duarte/Atilano feststand. Während die zwei Malser im ersten Satz noch mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen hatten und sich mit 21:9 geschlagen geben mussten, konnten sie das Spiel noch drehen und mit einem 21:18 Satzgewinn einen Entscheidungssatz erzwingen. Auch dieser ging schlussendlich mit 21:17 an die beiden 20-Jährigen.
Neben Strobl und Osele waren auch die Südtiroler Badmintonspieler Judith Mair (OSZ Mals) und Katharina Fink (SSV Bozen) Teil der italienischen Mannschaft.

News
Sep
21