• Oberschulzentrum Mals (Foto: Manuel Pazeller)

Projekte

Groß und Klein experimentieren gemeinsam

„Wir haben Lava gemacht“

„Groß und Klein experimentieren gemeinsam“: Das Projekt ist inzwischen fester Bestandteil des fächerübergreifenden Bildungsangebotes am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium in Mals – Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Schülerinnen und Schülern der 3. Klassen des SOGYM Mals und Grundschulen des Bezirkes

„Groß und Klein experimentieren gemeinsam“ stand im Zeichen naturwissenschaftlicher Experimente für Grundschülerinnen und Grundschüler aus Sulden, Mals und Prad, angeleitet von den Lehrpersonen Matthias Zangerle und Viktoria Thoma.

„Eine tolle Möglichkeit für unsere Kinder, gut vorbereitet und altersgerechte Experimente“, so fassten die Grundschullehrerinnen ihre Erfahrungen mit dem Projekt zusammen. Nicht weniger begeistert zeigten sich die Kinder: „Wir haben Lava gemacht! Die Großen haben uns immer geholfen, super, spitze!“

Die Experimente für die Kinder haben die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse des SOGYM selbst erarbeitet und erprobt. Sie haben aus der Arbeit mit den Kindern wertvolle Erfahrungen gesammelt: „Die Kinder sind neugierig, sie arbeiten konzentriert und fordern einen auch mal heraus. Wir mussten fachlich und im Umgang mit den Kindern gut vorbereitet sein. Mit Fehlern kamen sie erstaunlich gut zurecht. Nicht nur die Kinder haben viel gelernt, sondern wir auch von ihnen. Ein gutes Gefühl. Das Projekt bietet authentische Entscheidungshilfe für die spätere Berufswahl.“

Bild

Puppentheater für Kindergartenkinder

„Rumpelstilzchen“: Puppentheater für Kindergartenkinder

Schüler*innen der 3 A und B des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums Mals bereiten im Rahmen des fächerübergreifenden Unterrichts bekanntes Märchen als Puppentheater für Kindergartenkinder auf

Bereits im vergangenen Schuljahr hatten die Schüler*innen unter Anleitung der Deutschlehrerein Barbara Wallnöfer das Märchen „Rumpelstilzchen“ in ein Drama für ein Puppentheater umgeschrieben: „Es ist immer schön zu sehen, wie ein Projekt entwickelt wird und wie konzentriert die Schüler*innen bei der Sache sind, wenn es darum geht, sich vor Publikum zu bewähren. Die Aufführungen in den Kindergärten Prad, Eyrs, Burgeis, Matsch und Mals sind sehr gut gelungen. Die Schüler*innen hatten Freude an der Arbeit mit den Kindern und am gelungenen Abschluss des Projektes“, so Wallnöfer.

Tatkräftig unterstützt wurden die Schüler*innen auch von den Lehrpersonen Franziska Thöni, Viktoria Wegmann, von der Theaterpädagogin Veronika Fliri und von der ehemaligen Lehrperson Eva Sommavilla. Die Aufgaben der Schüler*innen waren klar verteilt und insgesamt aufwändig: Text verfeinern, Sprecher*innen einschulen, Puppen basteln, Lieder einüben, Requisiten und Bühnenbilder basteln.

Die Projektleitung verfolgte mit diesem Projekt mehrere Ziele: verschiedene Kindergärten der Umgebung kennen lernen, die Zusammenarbeit mit der Arbeitswelt fördern („fächerübergreifende Kompetenzen und Orientierung“), die Arbeit mit Kindern durch praktisches Tun besser erfassen. Die Schüler*innen sollten dabei vor ihre Stärken einbringen und verfeinern, sei es in der Vorbereitung, beim Theaterspielen und im Umgang mit Kindern.

„Rumpelstilzchen“: Puppentheater für Kindergartenkinder
„Rumpelstilzchen“: Puppentheater für Kindergartenkinder

Gletscherlehrpfad

Am 10. Oktober wanderte die Klasse 4B SOGYM in Begleitung ihrer Sportlehrerin Oberhofer Veronika unter der Führung von Wolfgang Thöni, Leiter der Erlebnisschule Langtaufers auf dem Rundweg des Gletscherlehrpfades von Langtaufers. Das herrliche Wetter und die faszinierenden Eindrücke von Natur und Tierwelt machten diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die Klasse 4B SOGYM

4B SoGym Gletscherlehrpfad
Bild

Spieletage

Ein Wochenende im November steht seit vielen Jahren im Zeichen des Spielens.

Die vierten Klassen SOGYM organisieren gemeinsam mit dem Spieleverein dinx die Spieletage am OSZ Mals.
Die Besucher dieser Veranstaltung haben 2 Tage lang die Möglichkeit, hunderte von Brettspielen auszuprobieren.
Die Schülerinnen und Schüler des OSZ übernehmen dabei einerseits die Aufgabe, den Gästen geeignete Spiele zu empfehlen und ihnen diese nach Möglichkeit auch zu erklären. Dazu werden in der Vorbereitung auf diese Veranstaltung mehrere Stunden dem Regelstudium und natürlich auch dem Spielen gewidmet.
Zum anderen sorgen die Klassen auch für das leibliche Wohl der Besucher.
Hauptziel dieses Projektes ist es, den Schülerinnen und Schülern die soziale Bedeutung des Spielens nahezubringen.

Die Spieletage 2020 finden am 21. und 22. November statt.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
News
Sep
26