• Oberschulzentrum Mals (Foto: Manuel Pazeller)

Aufnahmetest

Aufnahmetests für das Schuljahr 2021/2022: 12. – 13. Januar 2021

Aufnahmekriterien Ski Alpin

Bewertungsparameter

1. Skitechnischer Aufnahmetest
2. Sportmotorischer Aufnahmetest

1. Skitechnischer Aufnahmetest

Zeitlauf/Bestzeit GS 800 Punkte
Bestnote GS 1.800 Punkte
Zeitlauf/Bestzeit SL 800 Punkte
Bestnote SL 1.800 Punkte
Bestnote freie Fahrt (im Gelände oder Piste) 1.800 Punkte
Gesamt 7.000 Punkte

2. Sportmotorischer Aufnahmetest

Bestwert Rumpfkrafttest 500 Punkte
Bestwert Standweitsprung 400 Punkte
Bestwert Speedy Jump 400 Punkte
Bestwert 20m Sprint 500 Punkte
Bestwert Hürden-Bumerang-Lauf 600 Punkte
Bestwert Rumpfbeugen 100 Punkte
Bestwert 20m Shuttle-Run 500 Punkte
Gesamt 3.000 Punkte

1. Die Prüfungskommission des skitechnischen Aufnahmetests besteht aus 4 Trainern der Sportoberschule Mals, welche für die technischen Fähigkeiten und Fertigkeiten Noten vergeben.

2. Eine Kandidatin, ein Kandidat kann für den skitechnischen Aufnahmetest unter folgenden Voraussetzungen die maximale Punktezahl von 7.000 Punkten erhalten:

a) Bestzeit im Slalom
b) Bestzeit im Riesenslalom
c) Bestnote 10 für die technische Ausführung in beiden Disziplinen
d) Bestnote 10 für die technische Ausführung in der Freien Fahrt

3. Den nächstplatzierten Kandidatinnen und Kandidaten wird aufgrund einer fix ausgearbeiteten Formel der jeweils erreichte Punktestand errechnet.
Kandidatinnen und Kandidaten, welche die Durchschnittsnote 5,5 für die technische Ausführung in einer der 3 Disziplinen nicht erreichen, bekommen in derselben keine Punkte gutgeschrieben.

4. Kandidatinnen und Kandidaten, welche in einer der beiden Disziplinen (Slalom – Riesenslalom) einen vor dem Start des Tests bekannt gegebenen maximalen Zeitrückstand auf die Bestzeit nicht einhalten können, kriegen in der betreffenden Disziplin ebenfalls keine Punkte gutgeschrieben.

5. Für die beiden Zeitläufe Slalom und Riesenslalom wird den Kandidatinnen und Kandidaten bei einem Sturz oder sonstigem Grund für ein Ausscheiden ein (1) Wiederholungslauf zugestanden.

6. Für die sportmotorischen Tests kann eine Kandidatin, ein Kandidat mit Erreichen der folgenden Bestwerte die maximale Gesamtpunktezahl von 3.000 Punkten erreichen:

a) Rumpfkrafttest weiblich 3 Minuten männlich 3 Minuten
b) Standweitsprung weiblich 220 cm männlich 240 cm
c) Speedy Jump weiblich 11,80 sek männlich 10,60 sek
d) 20m Sprint weiblich 3,20 sek männlich 3,00 sek
e) Hürden-Bumerang-Lauf weiblich 12,00 sek männlich 11,60 sek
f) Rumpfbeugen weiblich -15 cm männlich -15 cm
g) 20m Shuttle-Run weiblich Level > 9/5 männlich Level > 11/1

7. Den Kandidatinnen und Kandidaten, welche die Bestwerte nicht erreichen, werden nach derselben oben genannten Formel die von ihnen erreichten Punkte errechnet.

8. Den Kandidatinnen und Kandidaten, welche in einer der nachstehenden Disziplinen die angeführten Mindestwerte nicht erreichen, werden in der betreffenden Disziplin keine Punkte gutgeschrieben.

a) Rumpfkrafttest weiblich 1 Minute männlich 1:10 Minute
b) Standweitsprung weiblich 175 cm männlich 200 cm
c) Speedy Jump weiblich 14 sek männlich 13,50 sek
d) 20m Sprint weiblich 3,75 sek männlich 3,60 sek
e) Hürdenbumerang-Lauf weiblich 15,00 sek männlich 14,00 sek
f) Rumpfbeugen weiblich 0 cm männlich 0 cm
g) 20m Shuttle-Run weiblich Level < 5/2 männlich Level < 6/1

9. Kandidatinnen und Kandidaten, welche den von der Schule angesetzten offiziellen Termin für den Aufnahmetest nicht wahrnehmen können, haben aufgrund mangelnder Vergleichbarkeit, Objektivität und Reliabilität nicht die Möglichkeit auf einen Ersatztermin.

10. Kandidatinnen und Kandidaten, welche 1 Jahr älter sind als der jeweilige Basisjahrgang für das 1. Oberschuljahr, wird ein Handicap von 15% angerechnet. Dies gilt für beide Geschlechter.

11. Kandidatinnen und Kandidaten, welche 2 Jahre älter sind als der jeweilige Basisjahrgang für das 1. Oberschuljahr, wird ein Handicap von 30% angerechnet. Dies gilt für beide Geschlechter.

12. Kandidatinnen und Kandidaten, welche in die 4. Klasse einsteigen möchten, müssen in der als Indikator geltenden italienischen Jahrgangs-FIS-Punkteliste mindestens in einer technischen Disziplin (Slalom oder Riesenslalom) unter den besten 30 Buben und unter den besten 20 Mädchen ihres Jahrgangs aufscheinen. Als Referenzwert gelten auch für ausländische Kandidatinnen und Kandidaten die Punkte des 30. der italienischen Herrenliste, sowie der 20. der Mädchenliste. Als Referenzliste gilt die jeweils gültige FIS-Punkteliste von Anfang Mai des jeweils laufenden Jahres.

13. Die Schulleitung und die Sportkommission behält sich das Recht, im Falle einer eintretenden Ausnahmesituation – z.B. lange Verletzungspause bei vorhergehenden sehr guten sportlichen Leistungen oder ähnlichen triftigen Gründen – sogenannte „Aufnahmen aus sportlichen Gründen“ vornehmen zu können.

Aufnahmekriterien Langlauf / Biathlon

Bewertungsparameter

1. Skitechnischer Aufnahmetest 7.000 Punkte
2. Sportmotorischer Aufnahmetest 3.000 Punkte
3. Kontrolle Handhabung Biathlongewehr (nur Biathlon)

1. Skitechnischer Aufnahmetest

Klassisch – Note 10 3.500 Punkte
Skating – Note 10 3.500 Punkte
Gesamt 7.000 Punkte

2. Sportmotorischer Aufnahmetest

Bestwert Rumpfkrafttest 300 Punkte
Bestwert Standweitsprung 150 Punkte
Bestwert 20m Sprint 200 Punkte
Bestwert Hürden-Bumerang-Lauf 200 Punkte
Bestwert Rumpfbeugen 150 Punkte
Bestwert 20m Shuttle-Run 2.000 Punkte
Gesamt 3.000 Punkte

3. Kontrolle Handhabung Biathlongewehr:

Handhabung Liegend Anschlag
Handhabung Stehend Anschlag
Beurteilung sicherer Umgang Positiv / negativ

1. Die Prüfungskommission des skitechnischen Aufnahmetests besteht aus 3 Kommissionen zu je 2 Trainern der Sportoberschule Mals, welche für die technischen Fähigkeiten und Fertigkeiten Noten vergeben.

2. Eine Kandidatin, ein Kandidat kann für den skitechnischen Aufnahmetest die maximale Punktezahl von 7.000 Punkten erhalten. Den Kandidatinnen und Kandidaten wird aufgrund einer fix ausgearbeiteten Formel der jeweils erreichte Punktestand errechnet. Kandidatinnen und Kandidaten, welche die Durchschnittsnote 5,5 für die technische Ausführung in einer der 2 Disziplinen nicht erreichen, bekommen in derselben keine Punkte gutgeschrieben.

3. Um die skitechnische Vergleichbarkeit zu garantieren, so werden die Ski der Kandidatinnen und Kandidaten in der klassischen Technik einheitlich und vor Ort von den Trainern der Sportoberschule Mals mit Steigwachs präpariert. Schuppen- und Fellski sind bei der Überprüfung der Skitechnik nicht erlaubt.

4. Für die sportmotorischen Tests kann eine Kandidatin, ein Kandidat mit Erreichen der folgenden Bestwerte die maximale Gesamtpunktezahl von 3.000 Punkten erreichen:


a) Rumpfkrafttest  weiblich 3 Minuten  männlich 3 Minuten 
b) Standweitsprung  weiblich 200 cm  männlich 210 cm 
c) 20m Sprint  weiblich 3,20 sek  männlich 3,00 sek 
d) Hürden-Bumerang-Lauf  weiblich 13,00 sek  männlich 12,50 sek 
e) Rumpfbeugen  weiblich -15 cm  männlich -15 cm 
f) 20m Shuttle-Run  weiblich Level > 9/5  männlich Level > 11/1 

7. Den Kandidatinnen und Kandidaten, welche die Bestwerte nicht erreichen, werden nach derselben oben genannten Formel die von ihnen erreichten Punkte errechnet.

8. Den Kandidatinnen und Kandidaten, welche in einer der nachstehenden Disziplinen die angeführten Mindestwerte nicht erreichen, werden in der betreffenden Disziplin keine Punkte gutgeschrieben. 


a) Rumpfkrafttest  weiblich 1:10 Minute  männlich 1:20 Minute 
b) Standweitsprung  weiblich 150 cm  männlich 175 cm
c) 20m Sprint  weiblich 4,00 sek  männlich 3,80 sek 
d) Hürdenbumerang-Lauf  weiblich 15,50 sek  männlich 14,50 sek 
e Rumpfbeugen  weiblich 0 cm  männlich 0 cm 
f) 20m Shuttle-Run  weiblich Level < 4/2  männlich Level < 5/1 

9. Für die Sportart Biathlon wird eine Überprüfung zur Handhabung und zum sicheren Umgang mit der Waffe durchgeführt. Dabei wird der selbständige Umgang laut Wettkampfregeln mit einem Luftgewehr überprüft. Das Luftgewehr wird von der Schule bereitgestellt.
Die Bewertung der Sicherheitsregeln erfolgt nur mit positiv oder negativ. Bei mangelnder Handhabung behalten die Schulleitung und Sportkommission das Entscheidungsrecht über die Aufnahme.

10. Kandidatinnen und Kandidaten, welche den von der Schule angesetzten offiziellen Termin für den Aufnahmetest nicht wahrnehmen können, haben aufgrund mangelnder Vergleichbarkeit, Objektivität und Reliabilität nicht die Möglichkeit auf einen Ersatztermin.

11. Kandidatinnen und Kandidaten, welche 1 Jahr älter sind als der jeweilige Basisjahrgang für das 1. Oberschuljahr, wird ein Handicap von 5% angerechnet. Dies gilt für beide Geschlechter.

12. Kandidatinnen und Kandidaten, welche 2 Jahre älter sind als der jeweilige Basisjahrgang für das 1. Oberschuljahr, wird ein Handicap von 10% angerechnet. Dies gilt für beide Geschlechter.

13. Die Schulleitung und die Sportkommission behält sich das Recht, im Falle einer eintretenden Ausnahmesituation – z.B. lange Verletzungspause bei vorhergehenden sehr guten sportlichen Leistungen oder ähnlichen triftigen Gründen – sogenannte „Aufnahmen aus sportlichen Gründen“ vornehmen zu können.

Aufnahmekriterien Snowboard

Bewertungsparameter

1. Technisch-motorische Fertigkeiten auf dem Snowboard

Die technische Bewertung wird seitens des Verantwortlichen Trainers der Schule anhand von mindestens 3 Freifahrten vorgenommen. Die auf Schnee gezeigten technisch-motorischen Fähigkeiten sind wesentliches Kriterium für die Aufnahme. Zusätzlich werden die Ergebnisse der vorangegangenen 2 Wettkampfsaisonen überprüft.

2. Sportmotorischer Aufnahmetest

Bestwert Rumpfkrafttest 500 Punkte
Bestwert Standweitsprung 400 Punkte
Bestwert Speedy Jump 400 Punkte
Bestwert 20m Sprint 500 Punkte
Bestwert Hürden-Bumerang-Lauf 600 Punkte
Bestwert Rumpfbeugen 100 Punkte
Bestwert 20m Shuttle-Run 500 Punkte
Gesamt 3.000 Punkte

1. Für die sportmotorischen Tests kann eine Kandidatin, ein Kandidat mit Erreichen der folgenden Bestwerte die maximale Gesamtpunktezahl von 3.000 Punkten erreichen:

a) Rumpfkrafttest weiblich 3 Minuten männlich 3 Minuten
b) Standweitsprung weiblich 220 cm männlich 240 cm
c) Speedy Jump weiblich 11,80 sek männlich 10,60 sek
d) 20m Sprint weiblich 3,20 sek männlich 3,00 sek
e) Hürden-Bumerang-Lauf weiblich 12,00 sek männlich 11,60 sek
f) Rumpfbeugen weiblich -15 cm männlich -15 cm
g) 20m Shuttle-Run weiblich Level > 9/5 männlich Level > 11/1

2. Den Kandidatinnen und Kandidaten, welche die Bestwerte nicht erreichen, werden entsprechend einer ausgearbeiteten mathematischen Formel die von ihnen erreichten Punkte errechnet.

3. Den Kandidatinnen und Kandidaten, welche in einer der nachstehenden Disziplinen die angeführten Mindestwerte nicht erreichen, werden in der betreffenden Disziplin keine Punkte gutgeschrieben.

a) Rumpfkrafttest weiblich 1 Minute männlich 1:10 Minute
b) Standweitsprung weiblich 175 cm männlich 200 cm
c) Speedy Jump weiblich 14 sek männlich 13,50 sek
d) 20m Sprint weiblich 3,75 sek männlich 3,60 sek
e) Hürdenbumerang-Lauf weiblich 15,00 sek männlich 14,00 sek
f) Rumpfbeugen weiblich 0 cm männlich 0 cm
g) 20m Shuttle-Run weiblich Level < 5/2 männlich Level < 6/1

4. Die Schulleitung und die Sportkommission behält sich das Recht, im Falle einer eintretenden Ausnahmesituation – z.B. lange Verletzungspause bei vorhergehenden sehr guten sportlichen Leistungen oder ähnlichen triftigen Gründen – sogenannte „Aufnahme aus sportlichen Gründen“ vornehmen zu können.

Aufnahmekriterien Rodeln

Bewertungsparameter

1. Sportmotorischer Aufnahmetest

Bestwert Rumpfkrafttest 500 Punkte
Bestwert Standweitsprung 400 Punkte
Bestwert Speedy Jump 400 Punkte
Bestwert 20m Sprint 500 Punkte
Bestwert Hürden-Bumerang-Lauf 600 Punkte
Bestwert Rumpfbeugen 100 Punkte
Bestwert 20m Shuttle-Run 500 Punkte
Gesamt 3.000 Punkte

1. Für die sportmotorischen Tests kann eine Kandidatin, ein Kandidat mit Erreichen der folgenden Bestwerte die maximale Gesamtpunktezahl von 3.000 Punkten erreichen:

a) Rumpfkrafttest weiblich 3 Minuten männlich 3 Minuten
b) Standweitsprung weiblich 220 cm männlich 240 cm
c) Speedy Jump weiblich 11,80 sek männlich 10,60 sek
d) 20m Sprint weiblich 3,20 sek männlich 3,00 sek
e) Hürden-Bumerang-Lauf weiblich 12,00 sek männlich 11,60 sek
f) Rumpfbeugen weiblich -15 cm männlich -15 cm
g) 20m Shuttle-Run weiblich Level > 9/5 männlich Level > 11/1

2. Den Kandidatinnen und Kandidaten, welche die Bestwerte nicht erreichen, werden entsprechend einer ausgearbeiteten mathematischen Formel die von ihnen erreichten Punkte errechnet.

3. Den Kandidatinnen und Kandidaten, welche in einer der nachstehenden Disziplinen die angeführten Mindestwerte nicht erreichen, werden in der betreffenden Disziplin keine Punkte gutgeschrieben.

a) Rumpfkrafttest weiblich 1 Minute männlich 1:10 Minute
b) Standweitsprung weiblich 175 cm männlich 200 cm
c) Speedy Jump weiblich 14 sek männlich 13,50 sek
d) 20m Sprint weiblich 3,75 sek männlich 3,60 sek
e) Hürdenbumerang-Lauf weiblich 15,00 sek männlich 14,00 sek
f) Rumpfbeugen weiblich 0 cm männlich 0 cm
g) 20m Shuttle-Run weiblich Level < 5/2 männlich Level < 6/1

4. Für die technische Bewertung zählen die Ergebnisse der zwei vorhergehenden Wettkampfsaisonen. Der Verantwortliche Trainer überprüft gemeinsam mit der Schulleitung die vorliegenden Ergebnisse und dieses Gremium entscheidet über die Aufnahme oder über die Nichtaufnahme einer Kandidatin/eines Kandidaten.

5. Die Schulleitung und die Sportkommission behält sich das Recht, im Falle einer eintretenden Ausnahmesituation – z.B. lange Verletzungspause bei vorhergehenden sehr guten sportlichen Leistungen oder ähnlichen triftigen Gründen – sogenannte „Aufnahme aus sportlichen Gründen“ vornehmen zu können.

News
Nov
28